Kia Picanto: Kinderrückhaltesystem / ISOFIX-Befestigung und oberes Rückhalteband (ISOFIXBefestigungssystem) für Kinderrückhaltesysteme

Kia Picanto (JA) Betriebsanleitung / Sicherheitsausstattung Ihres Fahrzeugs / Kinderrückhaltesystem / ISOFIX-Befestigung und oberes Rückhalteband (ISOFIXBefestigungssystem) für Kinderrückhaltesysteme

Mit dem ISOFIX-System wird ein Kinderrückhaltesystem während der Fahrt und bei einem Unfall sicher befestigt. Das System ist so konzipiert, dass das Kinderrückhaltesystem einfach befestigt werden kann und die Gefahr der falschen Befestigung minimiert wird. Das ISOFIX-System nutzt Ankerpunkte im Fahrzeug und Befestigungselemente am Kinderrückhaltesystem. Beim ISOFIX- System entfällt die Notwendigkeit, das Kinderrückhaltesystem mit den Sicherheitsgurten auf dem Rücksitz zu sichern.

Die ISOFIX-Ankerpunkte sind Metallösen, die fest mit dem Fahrzeug verbunden sind. Jede ISOFIX-Sitzposition ist mit zwei unteren Ankerpunkten ausgestattet, die ein Kinderrückhaltesystem mit Befestigungselementen im Unterteil aufnehmen.

Um das ISOFIX-System in Ihrem Fahrzeug zu nutzen, benötigen Sie ein Kinderrückhaltesystem mit ISOFIX-Befestigungselementen.

Der Kindersitzhersteller stellt Anweisungen dazu bereit, wie das Kinderrückhaltesystem mit den jeweiligen Befestigungselementen an den ISOFIXAnkerpunkten zu befestigen ist.

Die äußeren Rücksitze links und rechts sind mit ISOFIX-Ankerpunkten ausgestattet. Deren Einbaulage ist in der Abbildung dargestellt.

WARNUNG

Versuchen Sie nicht, ein Kinderrückhaltesystem mit ISOFIX-Befestigung an der mittleren Rücksitzposition zu befestigen. Dieser Sitz verfügt nicht über ISOFIX-Ankerpunkte. Wenn versucht wird, an den Ankerpunkten der äußeren Rücksitze ein in der mittleren Rücksitzposition montiertes Kinderrückhaltesystem zu befestigen, kann dies die Ankerpunkte beschädigen.

Die ISOFIX-Ankerpunkte befinden sich an den äußeren Rücksitzpositionen links und rechts zwischen Sitzlehne und Sitzkissen. Die Symbole zeigen ihre Einbaulage.

❈ 1. : Kennzeichnung der ISOFIX-Ankerpunkte (Typ A- , Typ B- )

2. : ISOFIX-Ankerpunkt

Ein Kinderrückhaltesystem mit dem „ISOFIX-Verankerungssystem“

Gehen Sie zum Einbau eines i-Sizeoder ISOFIX-kompatiblen Kinderrückhaltesystems in einer der Außensitzpositionen wie folgt vor:

1. Verschieben Sie die Sitzgurtschnalle so, dass die ISOFIX-Verankerungen frei sind.

2. Entfernen Sie andere Gegenstände von den Verankerungen, die eine sichere Verbindung zwischen dem Kinderrückhaltesystem und den ISOFIX-Verankerungen behindern könnten.

3. Platzieren Sie das Kinderrückhaltesystem auf dem Fahrzeugsitz und fixieren Sie dann den Kindersitz mit den ISOFIX-Verankerungen entsprechend der Anweisung des Herstellers des Kinderrückhaltesystems.

4. Folgen Sie den Anweisungen des Herstellers des Kinderrückhaltesystems zum korrekten Einbau und zur Verbindung der ISOFIX-Anschlüsse des Kinderrückhaltesystems mit den ISOFIX-Verankerungen

WARNUNG

Beachten Sie bei Verwendung des ISOFIX-Systems folgende Vorsichtsmaßnahmen:

Kinderrückhaltesystem mit einem Halteband an einem oberen Ankerpunkt im Fahrzeug sichern (ausstattungsabhängig)

Die oberen Ankerpunkte für das Kinderrückhaltesystem befinden sich auf der Rückseite der Rücksitzlehnen.

1. Führen Sie das obere Halteband des Kinderrückhaltesystems über die Rücksitzlehne. Befolgen Sie bei der Verlegung des oberen Haltebandes die Anweisungen des Kindersitzherstellers.

2. Befestigen Sie das obere Halteband am oberen Ankerpunkt und ziehen Sie das Halteband gemäß den Anweisungen des Kindersitzherstellers fest, um das Kinderrückhaltesystem sicher am Sitz zu befestigen.

WARNUNG

Beachten Sie bei der Befestigung des oberen Haltebands die folgenden Sicherheitshinweise:

Eignung der einzelnen Sitzpositionen für ISOFIX-Kinderrückhaltesysteme entsprechend den ECE-Vorschriften

IUF = Geeignet für vorwärts gerichtete ISOFIX-Kinderrückhaltesysteme in der universellen Kategorie, die für die Verwendung in dieser Altersgruppe zugelassen sind.

IL* = Geeignet für bestimmte ISOFIX-Kinderrückhaltesysteme (CRS), die in der beigefügten Liste enthalten sind. Fahrersitz: Die Sitzhöhe sollte so hoch wie möglich eingestellt sein. (Wenn eine Höhenverstellung nicht möglich ist, sollte der Sitz 10 mm vor die mittlere Position geschoben werden.) Beifahrersitz: Der Sitz sollte so weit wie möglich nach vorn geschoben sein.

IL = Geeignet für bestimmte ISOFIX-Kinderrückhaltesysteme (CRS), die in der beigefügten Liste enthalten sind. Diese ISOFIX-Kinderrückhaltesysteme entsprechen den Kategorien „spezielle Fahrzeuge“, „eingeschränkte Verwendung“ oder „halb-universell“.

X = ISOFIX-Position nicht geeignet für ISOFIX-Kinderrückhaltesysteme in dieser Altersgruppe und/oder dieser Größengruppe. A - ISO/F3: Kleinkind-Rückhaltesystem mit hoher Lehne, vorwärts gerichtet (Höhe 720 mm)
B - ISO/F2: Kleinkind-Rückhaltesystem mit tiefer Lehne, vorwärts gerichtet (Höhe 650 mm)
B1 - ISO/F2X: Kleinkind-Rückhaltesystem, mit tiefer Lehne, zweite Version, vorwärts gerichtet (Höhe 650 mm)
C - ISO/R3: Kleinkind-Rückhaltesystem, große Ausführung, rückwärts gerichtet
D - ISO/R2: Kleinkind-Rückhaltesystem, kleine Ausführung, rückwärts gerichtet
E - ISO/R1: Rückhaltesystem für Säuglinge, rückwärts gerichtet
F - ISO/L1: Zur linken Seite gerichtetes Kinderrückhaltesystem (Babytrageschale)
G - ISO/L2: Zur rechten Seite gerichtetes Kinderrückhaltesystem (Babytrageschale)

Kinderrückhaltesystem mit Dreipunktgurt sichern

Wenn das ISOFIX-System nicht verwendet wird, sind alle Kinderrückhaltesysteme auf einem Rücksitz mit dem Beckenabschnitt eines Dreipunktgurtes zu befestigen.

Kinderrückhaltesystem mit Dreipunktgurt befestigen

Gehen Sie folgendermaßen vor, um ein Kinderrückhaltesystem auf einem Rücksitz zu befestigen:

1. Legen Sie das Rückhaltesystem auf den Rücksitz und führen Sie den Dreipunktgurt entsprechend der Herstelleranweisungen durch das Rückhaltesystem hindurch oder um das Rückhaltesystem herum. Vergewissern Sie sich, dass das Gurtband nicht verdreht ist.

2. Schieben Sie die Schließzunge des Dreipunktgurts in das Gurtschloss. Achten Sie darauf, dass das Klickgeräusch deutlich hörbar ist. Positionieren Sie die Gurtschlosstaste so, dass sie im Notfall leicht erreichbar ist.

3. Sorgen Sie für eine möglichst hohe Gurtspannung, indem Sie das Kinderrückhaltesystem beim Aufrollen des Schultergurtes hinunterdrücken.

4. Bewegen Sie das Kinderrückhaltesystem hin und her, um sich zu vergewissern, dass es durch den Gurt sicher festgehalten wird.

Wenn der Hersteller Ihres Kinderrückhaltesystems die Verwendung eines oberen Haltebands zusätzlich zur Befestigung mit dem Dreipunktgurt empfiehlt, beachten Sie bitte den betreffenden Abschnitt.

Um das Kinderrückhaltesystem zu entfernen, drücken Sie die Entriegelungstaste an der Gurtschnalle, ziehen Sie den Dreipunktgurt aus dem Kinderrückhaltesystem heraus und rollen Sie den Sicherheitsgurt vollständig auf.

Eignung der einzelnen Sitzpositionen für Kinderrückhaltesysteme der "Universal"-Kategorie gemäß den ECEVorschriften (Rücksitze für 2 Personen, nur Europa)

Verwenden Sie Kinderrückhaltesysteme, die offiziell zugelassen und für Ihre Kinder geeignet sind. Beachten Sie bei der Verwendung von Kinderrückhaltesystemen die folgende Tabelle:

U = Geeignet für Kinderrückhaltesysteme der Kategorie „Universal“, die für diese Gewichtsgruppe zugelassen sind.
U* = Geeignet für Kinderrückhaltesysteme der "Universal"-Kategorie mit aufrecht gestellter Rückenlehne.
UF = Geeignet für nach vorn gerichtete Rückhaltesysteme der Kategorie „Universal“, die für die Verwendung in dieser Gruppe zugelassen sind.
L - Geeignet für bestimmte Kinderrückhaltesysteme, die in der beigefügten Liste enthalten sind. Diese Kinderrückhaltesysteme können den Kategorien "spezielle Fahrzeuge", "eingeschränkte Verwendung" oder "halb-universell" entsprechen.
B - Eingebautes Rückhaltesystem, das für diese Gruppe zugelassen ist.
X - Sitzposition für Kinder dieser Gewichtsgruppe nicht geeignet.

❈ Befestigen Sie nie ein Kinderrückhaltesystem nie mit einem Stützfuß am Beifahrersitz oder am mittleren Sitz der zweiten Sitzreihe.

Eignung der einzelnen Sitzpositionen für Kinderrückhaltesysteme der "Universal"-Kategorie entsprechend den ECE-Vorschriften (Rücksitze für 3 Personen, nur Europa)

Verwenden Sie Kinderrückhaltesysteme, die offiziell zugelassen und für Ihre Kinder geeignet sind. Beachten Sie bei der Verwendung von Kinderrückhaltesystemen die folgende Tabelle:

U = Geeignet für Kinderrückhaltesysteme der Kategorie „Universal“, die für diese Gewichtsgruppe zugelassen sind.
U* = Geeignet für Kinderrückhaltesysteme der "Universal"-Kategorie mit aufrecht gestellter Rückenlehne.
UF = Geeignet für nach vorn gerichtete Rückhaltesysteme der Kategorie „Universal“, die für die Verwendung in dieser Gruppe zugelassen sind.
L - Geeignet für bestimmte Kinderrückhaltesysteme, die in der beigefügten Liste enthalten sind. Diese Kinderrückhaltesysteme können den Kategorien "spezielle Fahrzeuge", "eingeschränkte Verwendung" oder "halb-universell" entsprechen.
B - Eingebautes Rückhaltesystem, das für diese Gruppe zugelassen ist.
X - Sitzposition für Kinder dieser Gewichtsgruppe nicht geeignet.

❈ Befestigen Sie nie ein Kinderrückhaltesystem nie mit einem Stützfuß am Beifahrersitz oder am mittleren Sitz der zweiten Sitzreihe.

Eignung der einzelnen Sitzpositionen für Kinderrückhaltesysteme der "Universal"-Kategorie gemäß den ECEVorschriften (außer Europa)

Verwenden Sie Kinderrückhaltesysteme, die offiziell zugelassen und für Ihre Kinder geeignet sind. Beachten Sie bei der Verwendung von Kinderrückhaltesystemen die folgende Tabelle:

U = Geeignet für Kinderrückhaltesysteme der Kategorie „Universal“, die für diese Gewichtsgruppe zugelassen sind.
U* = Geeignet für Kinderrückhaltesysteme der "Universal"-Kategorie mit aufrecht gestellter Rückenlehne.
UF = Geeignet für nach vorn gerichtete Rückhaltesysteme der Kategorie „Universal“, die für die Verwendung in dieser Gruppe zugelassen sind.
L - Geeignet für bestimmte Kinderrückhaltesysteme, die in der beigefügten Liste enthalten sind. Diese Kinderrückhaltesysteme können den Kategorien "spezielle Fahrzeuge", "eingeschränkte Verwendung" oder "halb-universell" entsprechen.
B - Eingebautes Rückhaltesystem, das für diese Gruppe zugelassen ist.
X - Sitzposition für Kinder dieser Gewichtsgruppe nicht geeignet.

❈ Befestigen Sie nie ein Kinderrückhaltesystem nie mit einem Stützfuß am Beifahrersitz oder am mittleren Sitz der zweiten Sitzreihe.

i-Size Kinderrückhaltesysteme entsprechend den ECE-Vorschriften

i-U = Geeignet für i-Size Kinderrückhaltesysteme der Kategorie „Universell“ mit Blickrichtung nach hinten und vorn
i-UF = Geeignet für i-Size Kinderrückhaltesysteme der Kategorie "Universell" mit Blickrichtung nach hinten und vorn
X - Sitzposition nicht geeignet für i-Size Kinderrückhaltesysteme.

❈ Einbau von i-Size Kinderrückhaltesystemen

Empfohlene Kinderrückhaltesysteme – nur Europa

❈ Der Graco Junior III wird ohne Rückenstütze verwendet.

CRS-Herstellerinformationen

Britax Römer http://www.britax.com
Graco http://www.gracobaby.com
Maxi Cosi http://www.maxi-cosi.com

Einbau eines Kinderrückhaltesystems (CRS)
WARNUNG Vor dem Einbau Ihres Kinderrückhaltesystems müssen Sie immer: die Anweisungen des Herstellers des Kinderrückhaltesystems lesen und einhalten. Wenn Sie Warnhinweise oder Anweisungen nich ...

Airbags – ergänzendes Rückhaltesystem
1. Frontairbag Fahrer*2. Frontairbag Beifahrer*3. Seitenairbag*4. Kopfairbag* 5. Fahrer-Knieairbag*6. Schalter Beifahrerairbag ON/OFF* WARNUNG Selbst bei Fahrzeugen mit Airbags müssen Sie und ...

Andere Informationen:

Kia Picanto (JA) Reparaturanleitung: Bauteile


Bauteile und bauteile-Übersicht BAUTEILE-ÜBERSICHT 1. Hintere feste Scheibe Reparaturverfahren AUS- UND EINBAU    Handschuhe anziehen, um die Hände zu schützen. ...

Copyright © www.picantode.com 2018-2019