Kia Picanto: Automatische Lichtsteuerung (AUTO-Licht) / Zentralverriegelung mit Fernbedienung und Alarmanlage

Kia Picanto (JA) Reparaturanleitung / Automatische Lichtsteuerung (AUTO-Licht) / Zentralverriegelung mit Fernbedienung und Alarmanlage

Technische daten
SPEZIFIKATION

Pos.
SPEZIFIKATION
STROMVERSORGUNG
3 V
Betriebstemperatur
-30 - 75 °C
RF-Modulation
FSK
LF-Modulation
ASK
RF-Frequenz
433,92 MHz
Nummer der Taste
3
FUNKTION
Türverriegelung
Türentriegelung
HECKKLAPPE ENTRIEGELN

Bauteile und bauteile-Übersicht
BAUTEILE-ÜBERSICHT

1. Motorhaubenschalter
2. Alarmsirene
3. Karosserie-Steuermodul (BCM)
4. Türver-/-entriegelungssummer
5. Vordertürstellantrieb und -schalter
6. Hintertürstellantrieb und -schalter
7. Heckklappen-Stellantrieb & -Schalter

Beschreibung und bedienung
Beschreibung

Alarmanlagenstatus [A/A-Status]

A/A State
Beschreibung
DISARM
1)

Das ist der Status, wenn "ARM"-Modus ausgeschaltet ist.

2)

Wenn alle Türen, oder die Motorhaube oder die Heckklappe geöffnet sind, ertönt kein Alarm.

3)

Die Sicherheitskontrollleuchte blinkt bei ausgeschalteter Zündung, geht aber bei ACC ON aus.

AKTIVIERUNG IM WARTEZUSTAND
1)

Empfängt das BCM Verriegelungssignale von der Fernbedienung oder der passiven Verriegelung (Spezifikation Smartkey) oder dem Türverriegelungsknopf auf der Fahrerseite und sind die Bedingungen für "ARM WAIT" erfüllt, wartet das BCM nach der Ausgabe des "Alle Türen verriegeln"-Signals 30 s lang, bevor es in den "ARM WAIT"-Modus schaltet.

2)

Wenn nach 30 s aktiviertem "ARM WAIT"-Modus kein Alarm ertönt, schaltet sich der "ARM"-Modus ab, auch wenn ein Einbruchsversuch stattfindet.

3)

Unter keinen Bedingungen ist es möglich, direkt in den "ARM"-Modus zu wechseln, ohne vorher in den "ARM WAIT"-Modus zu schalten.

4)

Im "ARM WAIT"-Modus blinkt die Sicherheitskontrollleuchte 30 s lang.


※ Bemerkung: Bei einem Fahrzeug mit Smartkey-System gilt das Gleiche auch für die passive Türverriegelungsfunktion.

A/A State
Beschreibung
ZEITGEBER FÜR AUTOMATISCHE VERRIEGELUNG 1
1)

Diese Funktion verhält sich ähnlich wie die RELOCK-Funktion (Schließautomatik nach 30 Sekunden).

2)

Wird die UNLOCK-Taste bei erfüllter "ARM WAIT"-Bedingung oder im "ARM"-Modus gedrückt, werden alle Türen entriegelt und der auf 30 s eingestellte Timer läuft an.

3)

Nach 30 Sekunden sendet das BCM automatisch an alle Türen ein Verriegelungssignal und schaltet auf "ARM WAIT"-Modus.

4)

Nach dem Ablauf von AUTO LOCK TIMER 1 (30 s), schaltet das BCM automatisch in den "ARM WAIT"- und dann in den "ARM"-Modus (30 s).

5)

Wenn der Fahrer die UNLOCK-Taste versehentlich gedrückt hat, lässt diese Sicherheitsfunktion das Fahrzeug nach 60 s in den "ARM"-Modus schalten.

6)

Während des AUTO LOCK TIMER1-Prozesses blinkt die Sicherheitskontrollleuchte.


※ Bemerkung: Bei einem Fahrzeug mit Smartkey-System gilt das Gleiche auch für die passive Türverriegelungsfunktion.

A/A State
Beschreibung
ZEITGEBER FÜR AUTOMATISCHE VERRIEGELUNG 2
1)

Das hat denselben Zweck wie AUTO LOCK TIMER 1, die Funktionsbedingungen sind jedoch anders.

2)

Die Funktion wird aktiviert, wenn die UNLOCK-Taste der Fernbedienung bei geschlossenen Türen (außer Motorhaube oder Heckklappe) gedrückt wird. Nach 30 Sekunden schaltet das Fahrzeug automatisch in den Türverriegelungsmodus.

3)

Nach Ablauf der 30 Sekunden ist es nicht mehr möglich, in den Modus "ARM WAIT" zu schalten, da Motorhaube oder Heckklappe noch geöffnet sind ("PRE ARM"-Modus wird beibehalten).

4)

Sobald die Motorhaube oder die Heckklappe geschlossen werden, schaltet das Fahrzeug automatisch über den "ARM WAIT"-Modus in den "ARM"-Modus.

5)

Bei aktiviertem AUTO LOCK TIMER 2 blinkt die Sicherheitsanzeige.


※ Bemerkung: Bei einem Fahrzeug mit Smartkey-System gilt das Gleiche auch für die passive Türverriegelungsfunktion.

A/A State
Beschreibung
Im voraus scharfstellen
1-1 Dies ist der Status direkt nach dem Umschalten auf "ARM"-Modus, nach dem AUTO LOCK Timer 2 abgelaufen ist und alle Türen geschlossen sind.
1-2 Sobald der Fahrer die Motorhaube oder die Heckklappe schließt, blinkt die Warnblinkanlage einmal, dann schaltet das Fahrzeug automatisch über den "ARM WAIT"-Modus in den "ARM"-Modus.
2-1 Wird die LOCK-Taste gedrückt, während noch mindestens eine Tür, die Motorhaube oder die Heckklappe geöffnet sind, wird in den "PRE ARM"-Modus geschaltet.
2-2 Weil das Signal Alle Türen verriegeln ausgegeben wurde, aber die Bedingungen für "ARM WAIT" nicht erfüllt sind, bleibt das Fahrzeug im Standby-Modus und schaltet über ARM WAIT auf den ARM-Modus, sobald die geöffnete Tür geschlossen wird.
2-3 Wenn im PRE ARM-Modus ein Eindringen in den Fahrzeuginnenraum erkannt wird, schaltet das System in den DISARM-Modus.
2-4 Im PRE ARM-Modus blinkt die Sicherheitskontrollleuchte.

A/A State
Beschreibung
WIEDER SCHARF STELLEN
1)

Wird im "REARM"-Status ein Eindringen in das Fahrzeug erkannt, werden Warnblinker und Alarmton aktiviert, und der Status ändert sich auf ALARM-Modus.

2)

Der Alarmanlagenstatus wechselt in den RE ARM-Modus, wenn der Timer abgelaufen ist (27 s).

3)

Sicherheitsanzeige blinkt weiter.


A/A State
Beschreibung
Zeitgeber 3 für automatische Verriegelung
1)

Der A/A-Status wechselt auf "AUTOLockTIMER3", wenn der TX-Heckklappenbefehl ausgeführt wird.

2)

Der A/A-Status wechselt von "AUTOLOCKTIMER3" auf "ARMWAIT", wenn der "30sec."-Timer bei geschlossenen und verriegelten Türen abgelaufen ist.

3)

Der A/A-Status wechselt von "AUTOLockTIMER3" auf "DISARM", wenn eine Tür geöffnet wird.

4)

Im Status "AUTOLOCKTIMER3" läuft der Timer "30sec.". Wenn dieser Timer abgelaufen ist, wechselt der Status bei geöffneter Heckklappe auf "PREARM".

5)

In diesem Status blinkt die Sicherheitsanzeige weiter.


A/A State
Beschreibung
Aktivierung besteht
(Alarm halten: Heckklappe)
※Option ohne PTL
1)

Die Funktion "ARM HOLD" entspricht dem vorhandenen Heckklappenalarmhaltemodus.

2)

Wenn die Heckklappe im ARM-Modus mit einer Fernbedienung (einschließlich Smartkey) geöffnet wird, schaltet das Fahrzeug in den ARM HOLD-Modus, der die Alarmanlage nur bei geöffneter Heckklappe deaktiviert.

3)

Solange die Heckklappe geschlossen ist, bleibt der ARM HOLD-Modus ohne Unterbrechung eingeschaltet.

4)

Wenn die geöffnete Heckklappe geschlossen wird, läuft der auf 30 s gestellte Timer an. Während des 30 s dauernden ARM HOLD-Modus, geht die Alarmanlage nicht aus, wenn die Heckklappe geöffnet wird.

5)

30 Sekunden nach dem Schließen der Heckklappe schaltet das Fahrzeug automatisch in den ARM-Modus.

6)

Im ARM HOLD-Modus, wird der ARM-Modus für die Türen und die Motorhaube aufrechterhalten. Das bedeutet, dass der Alarm normalerweise ausgelöst wird, wenn ein Einbruch durch die Tür oder die Motorhaube erkannt wird.

7)

Im ARM HOLD-Modus blinkt die Sicherheitskontrollleuchte.


Hinweis 1: Die Funktion ARM HOLD verschiebt die Aktivierung des ARM-Modus nur für die Heckklappe. Bei aktiviertem ARM HOLD-Modus wird der ARM-Modus für Türen und Motorhaube aktiviert.

Hinweis 2: Bei Verwendung des Zündschlüssels zum Öffnen der Heckklappe arbeitet die Funktion ARM HOLD in gleicher Weise, vorausgesetzt, dass die Funktion "Türdiebstahlalarm" aktiviert ist. Ist diese deaktiviert, ist die schlüsselbasierte ARM HOLD-Funktion ausgeschaltet und das Öffnen der Heckklappe unter Verwendung des Schlüssels wird als Diebstahl betrachtet, woraufhin ein Alarm ausgegeben wird.

A/A State
Beschreibung
WIEDER SCHARF STELLEN
(Modus ARM ist wieder aktiviert)
1)

Wenn Tür, Motorhaube und Heckklappe nach dem Beenden des ALARM-Modus geschlossen werden, bedeutet dies, dass der Modus ARM wieder aktiv ist.

2)

Zu diesem Zeitpunkt wird der Stellantriebstatus (Tür verriegelt/entriegelt) ignoriert und der Modus ARM wird solange beibehalten, bis ein Fernbedienungssignal empfangen wird (normaler ARM-Modus).

3)

Die Sicherheitskontrollleuchte blinkt für die Dauer dieses Modus.

Rückstellen
1)

Wird die Batterie in den Modi ALARM oder RE ARM entfernt, wird der Modus RESET aktiviert.

2)

Wird die Batterie nach dem RESET eingesetzt, wird der Diebstahlalarmbetrieb wieder aufgenommen (anstelle der verbleibenden Ausgabe: Dreimalige Ausgabe von 27 s EIN/10 s AUS)


A/A State
Beschreibung
30-s-Deaktivierung bei SCHLÜSSEL AUF EIN
(Ausführung ohne Smart Key)
1)

Ein Fahrzeug ohne Smartkey-Option schaltet bei eingeschalteter Zündung im ALARM-Modus nach 30 s in den DISARM-Modus.

2)

Wenn der Motor startet innerhalb von 30 Sekunden gestartet wird (Spannung der Generatorklemme "L" ist HOCH; wird vom Kombiinstrumentmodul an CAN-Daten gesendet), wird der Diebstahlalarm sofort deaktiviert. (Keine Zündsperre: Das Wegfahrsperrensystem wird als Basisfunktion angewendet, sodass das Zündsystem normalerweise während des Alarms vom registrierten Wegfahrsperrenschlüssel betätigt wird)

※ Bei einem Fahrzeug mit Smartkey wird der Alarm direkt nach der Authentifizierung des Smartkeys deaktiviert.

Ist der Modus ARM eingeschaltet, ist das ÖFFNEN der Heckklappe und das entriegeln der Zentralverriegelung nicht erlaubt.
1)

Von dem Moment an, wenn ein Fahrzeug nach Aktivierung aller Türschlösser über die Fernbedienung oder den Smartkey in den ARM WAIT-Modus wechselt, wird der Zentralentriegelungsschalter des inneren Heckklappenentriegelungsschalters oder DDM & ADM (Fensterheberschalter Fahrer- und Beifahrerseite) deaktiviert. (Diebstahlschutz)

※ Die Funktion wird in den Modi ARM WAIT/ARM/ALARM/RE ARM gleichermaßen verwendet.


Reparaturverfahren
PRÜFUNG
  

Zum Ausbau Schraubendreher oder Abzieher mit Klebeband umwickeln, damit keine Komponenten beschädigt werden.

Zum Entfernen der Innenverkleidungsteile ein Ausbauwerkzeug aus Kunststoff verwenden, um die Oberflächen nicht zu beschädigen.

Vorsichtig mit der Verkleidung beim Aus-/Einbau und bei Lagerung umgehen, da die Verkleidung durch Schmiermittel und Öl verschmutzt werden kann.

Überprüfung des Vordertürverriegelungsmoduls

1.

Vordere Türverkleidung abbauen.

(Siehe Karosserie - "Vordertürverkleidung")

2.

Vordere Türverkleidungsdichtung abbauen.

(Siehe Karosserie - "Vordertür-Fensterscheibe")

3.

Steckverbinder vom Stellantrieb abziehen.

4.

Funktion des Stellantriebs durch Anschließen von Strom und Masse wie unten gezeigt überprüfen. Um eine Beschädigung des Stellantriebs zu vermeiden, nur kurzzeitig Batteriespannung anlegen.

[6-poliger Steckverbinder]

[4-poliger Steckverbinder]

[2-poliger Steckverbinder]

Prüfung des Hintertürverriegelungsmoduls

1.

Hintere Türverkleidung abbauen.

(Siehe Karosserie - "Hintertürverkleidung")

2.

Hintertürverkleidung abbauen.

(Siehe Karosserie - "Hintertürfensterscheibe")

3.

Steckverbinder vom Stellantrieb abziehen.

4.

Funktion des Stellantriebs durch Anschließen von Strom und Masse wie unten gezeigt überprüfen. Um eine Beschädigung des Stellantriebs zu vermeiden, nur kurzzeitig Batteriespannung anlegen.

[4-poliger Steckverbinder]

[2-poliger Steckverbinder]

Prüfung des Heckklappenverriegelungsmoduls

1.

Heckklappenverkleidung abbauen.

(Siehe Karosserie - "Heckklappenverkleidung")

2.

Die Stecker vom Stellantrieb abziehen.

3.

Funktion des Stellantriebs durch Anschließen von Strom und Masse wie unten gezeigt überprüfen. Um eine Beschädigung des Stellantriebs zu vermeiden, nur kurzzeitig Batteriespannung anlegen.

4.

Die Überprüfung der Heckklappe bei vorhandener elektrischer Betätigung bezieht sich auf das Heckklappenmodul.

berprüfung des Schalters zum ffnen der Heckklappe

1.

Batteriemassekabel (-) abklemmen.

2.

Die Heckklappenverkleidung entfernen.

(Siehe Karosserie - "Heckklappenverkleidung")

3.

Steckverbinder des Heckklappen-Öffnungsschalters abziehen.

4.

Zwischen den Klemmen in halbverriegeltem Zustand wie unten gezeigt auf Durchgang prüfen.

BERPRÜFUNG MOTORHAUBENSCHALTER

1.

Steckverbinder des Motorhaubenschalters abziehen.

2.

Zwischen den Klemmen und Masse wie unten gezeigt auf Durchgang prüfen.

(Siehe Karosserie - "Haubenschloss")

BERPRÜFUNG DIEBSTAHLHUPE

1.

Befestigungsschraube lösen und Steckverbinder (B) abziehen, dann Alarmsirene ausbauen.

2.

Um die Sirene zu prüfen, B+ an Klemme 2 und Masse an Klemme 1 anlegen.

Instrumentenblock
Bauteile und bauteile-Übersicht BAUTEILE-ÜBERSICHT [Standardtyp (2,6")] [Supervision-Typ (2,6")] BELEGUNG DER STECKERKLEMMEN S ...

Lichtanlage
Technische daten SPEZIFIKATION Pos. Typ Glühlampe Watt (W) VORN Scheinwerfer Halogen (Positionsleuchte ...

Andere Informationen:

Kia Picanto (JA) Reparaturanleitung: Heckwaschanlagenmotor


Reparaturverfahren PRÜFUNG 1. Waschwasserbehälter mit Wasser füllen (die Waschwasserpumpe muss dabei an den Behälter angebaut sein).    Vor dem Auffüllen des Behälters ...

Copyright © www.picantode.com 2018-2020