Kia Picanto: Automatische Lichtsteuerung (AUTO-Licht) / Intelligentes Schlüsselsystem

Kia Picanto (JA) Reparaturanleitung / Automatische Lichtsteuerung (AUTO-Licht) / Intelligentes Schlüsselsystem

Technische daten
Technische Daten

Smart Key-Einheit

Bauteil
SPEZIFIKATION
Nennspannung
Gleichstrom 12 V
Betriebsspannung
Gleichstrom 9 ~ 16 V
Betriebstemperatur
(-35 - 75°C)
Motorlast
Max. 4 mA (bei "ausgeschaltetem" Begrüßungslicht)

RV-Empfänger

Bauteil
SPEZIFIKATION
Frequenz
433,92 MHz
Antennentyp
FSK (Frequenzschaltschlüssel)

SMART-KEY-FERNBEDIENUNG

Bauteil
SPEZIFIKATION
BATTERIE
3 V Lithium-Batterie 1 Stck.
Abstand
- Distanz, über die der RF (Radio-Frequenz)-Empfänger ein FOB-Sendesignal empfangen kann: 30m
- Distanz, über die die LF (Niederfrequenz)-Antenne (Außengriff/Kofferraum/Heckklappe) ein FOB-Sendesignal empfangen kann : 0,7m
Batteriestandzeit
2 Jahre oder mehr (10 Mal/Tag)
  

Eine nicht sachgemäß entsorgte Batterie stellt eine Gefahr für Umwelt und Gesundheit dar.

Die Batterie entsprechend der örtlich geltenden Vorschriften entsorgen.

Tasten
3 (Türverriegelung / Entriegelung / Heckklappe)
Frequenz (Rx)
125 kHz
Frequenz (Tx)
433,92 MHz
Nummern
2 Stck.

ANTENNE

Bauteil
SPEZIFIKATION
Nennspannung
Gleichstrom 12 V
Betriebsspannung
Gleichstrom 9 ~ 16 V
Betriebstemperatur
-30 - 75 °C
Frequenz
125 kHz
Nummern
Innenraum (2 Stck.), Tür (2 Stck.), Stoßfänger (1 Stck.)

Bauteile und bauteile-Übersicht
Bauteile-Übersicht (1)

1. Smartkey-Einheit (SMK)
2. Innenraum-Antenne 1
3. Summer
4. Türaußengriff/Türantenne

Bauteile-Übersicht (2)

1. Innenraumantenne 2
2. Heckklappe-offen-Schalter
3. Stoßfängerantenne

Beschreibung und bedienung
Beschreibung

Das SMART-KEY-System ist ein System, das es dem Benutzer ermöglicht, auf sehr herkömmliche Weise in ein Fahrzeug einzusteigen und es zu fahren. Zum Einsteigen in das Fahrzeug sind kein herkömmlicher Schlüssel und keine Fernbedienung erforderlich.

Der Benutzer trägt eine SMART-KEY-FERNBEDIENUNG, die er nicht aktiv bedienen muss (z.B. indem er eine RKE Taste betätigt). Das SMART-KEY-System wird gestartet, indem eine Drucktaste im Türinnengriff gedrückt wird.

Nach dem Start sendet das Fahrzeug in einem begrenzten Bereich eine Anfrage. Wenn die SMART-KEY-FERNBEDIENUNG diese Anfrage empfängt, sendet sie automatisch eine Reaktion an das Fahrzeug. Dann entschließt sich das System, eine bestimmte Maßnahme (Entriegeln, Verriegeln...) durchzuführen oder deaktiviert zu bleiben.

Wieder ist eine Kommunikation zwischen dem Fahrzeug und der SMART-KEY-Fernbedienung erforderlich, bevor andere Aktionen durchgeführt werden können.

Das System beinhaltet folgende Merkmale:

Passive Entriegelung aller 4 Türen

Passive Verriegelung aller 4 Türen

passiver Start

Passiver Zugriff auf Heckklappe über Heckklappenschalter an der Heckklappe

das System ist für max. 2 Fernbedienungen ausgelegt

Fahrerseitige Wegfahrsperren-Reserveantenne in SSB integriert zwecks TP-Authentifizierung (z.B. Notlauffunktion)

Kommunikation mit Motormanagementsystem

Kommunikation mit SRX

LV-HV-Kommunikation

1.

passives Entriegeln

Das System ermöglicht es dem Benutzer, in das Fahrzeug einzusteigen (es zu entriegeln), ohne die SMART-KEY-FERNBEDIENUNG zu benutzen.

2.

passives Verriegeln

Das System ermöglicht es dem Benutzer, das Fahrzeug zu verriegeln, indem mit der SMART-KEY-FERNBEDIENUNG auf eine Taste im Türgriff gedrückt wird.

3.

Start-Taste

Das System ermöglicht es dem Benutzer, in die einzelnen Modi zu schalten (Aus, Zubehör, Zündung). Außerdem ermöglicht es Starten und Abstellen des Fahrzeugmotors, ohne die SMART-KEY-Fernbedienung zu benutzen. Siehe die technische Daten des Motorstartknopfsystems.

4.

LIMP-HOME-Funktion

Außerdem verfügt das System über die sogenannte "Notlauf-Funktion", bei der der Benutzer alle Fahrzeugfunktionen betätigen kann, wenn er den Schlüssel in die Start-Stopp-Taste drückt.

Smart Key ECU (SMK ECU)

Das SMK ECU steuert alle Funktionen, die mit 'Passivem Entriegeln', 'Passivem Verriegeln' und 'Passiver Berechtigung für den Motorstartbetrieb' verbunden sind.

Es liest die Eingänge (Drucktaste im Türgriff, Start-Stopp-Taste (SSB), PARK-Stellungsschalter), steuert die Ausgänge (z.B. Außen- und Innenantenne) und kommuniziert über die CAN sowie über eine Schnittstelle mit einfacher Leitung mit den sonstigen Fahrzeugeinrichtungen.

Zur Kommunikation mit der SMART-KEY-FERNBEDIENUNG erzeugt das SMK ECU eine Anfrage als verschlüsseltes und moduliertes 125kHz Signal an den induktiven Antennenausgängen und empfängt die Antwort der SMART-KEY-FERNBEDIENUNG über den externen RF-Empfänger.

Die Hauptfunktionsblöcke des SMK ECU sind :

Stromversorgung

Mikroregler mit FLASH-Speicher

SRX-Schnittstelle mit einfacher Leitung

EMS-Schnittstelle mit einfacher Leitung

Eingangsstufe

Verstärker/Antrieb LF-Antenne

CAN-Kommunikation mit BCM

Der Verstärker/Antrieb LF-Antenne erzeugt ein sinusförmiges 125kHz Trägersignal, das an die verschiedenen Antennen gesendet wird.

SMART-KEY-FERNBEDIENUNG

Das System unterstützt bis zu 2 SMART-KEY-FERNBEDIENUNGEN.

Die Hauptfunktionen der SMART-KEY-FERNBEDIENUNG sind :

passive Funktionalität: empfängt LF-Anfrage und sendet automatisch RF-Antwort.

Klassische RKE-Funktion bei Betätigung von bis zu 3 Drucktasten.

Transponder-Funktionalität bei einer flachen Batterie oder bei einer gestörten Kommunikation.

Antennen

1.

Sendende LF-Antennen :

Induktive Antennen im und am Fahrzeug werden verwendet, um den Strom, angetrieben vom SMK ECU Antennenantrieb, in ein 125 kHz (oder 134,2) Magnetfeld umzuformen, das der Träger der SMART-KEY-Anfrage ist.

Drei Antennen decken die Außenflächen des Fahrzeugs ab: zwei Antennen in den Türgriffen (Fahrerseite und Beifahrerseite) decken den Bereich rund um die Türen ab; eine Antenne im hinteren Stoßfänger deckt den Bereich rund um Kofferraum oder Heckklappe ab.

Bis zu drei Antennen decken den Innenraum von Fahrzeug und Kofferraum oder Heckklappe ab: zwei im Fahrzeuginnenraum und eine im Kofferraum.

2.

Zweiseitige Antenne der Wegfahrsperre (für Limp-Home-Funktion):

Die Reserveantenne der Wegfahrsperre wird zum Senden und zum Empfangen von Daten verwendet: sie sendet ein Magnetfeld aus (125 ~ 135 kHz Anfrage) und empfängt Ä der Feldstärke (Antwort des Transponders).

3.

Empfänger

Die Antwort des SMARTKEY FOB wird über den RF-Empfänger empfangen.

Türgriff

Die Vordertürgriffe der zwei Türen (Fahrertür / Beifahrertür) sind mit sendenden LF-Antennen ausgestattet, die 125kHz Signale senden. Die Vordertürgriffe verfügen außerdem über eine Drucktaste.

Taste

Die Drucktaste im Türgriff dient als Auslöser und soll die Absicht des Bedieners anzeigen, das Fahrzeug zu entriegeln oder zu verriegeln.

Die Drucktasten sind an den Vordertüren angebracht und sind in die Türgriffe integriert.

Eine weitere Taste ist am Kofferraum- oder Heckklappendeckel angebracht.

ARBEITSWEISE

passive Funktionen

Das System ermöglicht es dem Benutzer, in das Fahrzeug einzusteigen, ohne die SMART-KEY-FERNBEDIENUNG benutzen zum müssen (z.B. Drücken der Taste RKE). Es reicht aus, dass sich eine gültige SMART-KEY-FERNBEDIENUNG innerhalb eines definierten und begrenzten Bereichs in Bezug auf das Fahrzeug befindet. So ist das System in der Lage, die SMART-KEY-FERNBEDIENUNG in den im Folgenden definierten Bereichen zu erfassen und zu authentifizieren.

Betriebsbereich

Die SMART-KEY-FERNBEDIENUNG empfängt und interpretiert eine Anfrage, die vom Fahrzeug in einem Freiraumbereich von min. 0,7 m über Außenantennen gesendet wurde, gemessen rund um die Außenantennen, die in die Türgriffe integriert sind; siehe das Bild weiter unten. Der Kofferraum- oder Heckklappen-Zugangsbereich beträgt auch min. 0,7 m, gemessen von der Antennenposition.

Die SMART-KEY-FERNBEDIENUNG empfängt und interpretiert eine Anfrage, die vom Fahrzeug in einem Freiraumbereich von min. 0,7 m über Außenantennen gesendet wurde, gemessen rund um die Außenantennen, die in die Türgriffe integriert sind; siehe das Bild weiter unten

passiver Zugriff (passiver Einstieg)

Wird die Türgrifftaste gedrückt, wenn alle Türen verriegelt sind, so zeigt dies die Absicht des Bedieners an, in das Fahrzeug einzusteigen und löst eine Entriegelung des Systems aus

passives Verriegeln (Aussteigen)

Bei Drücken einer Taste in den Türgriffen, wenn eine der folgenden Bedingungen erfüllt ist:

mindestens eine Tür wird entriegelt und der Zeitgeber zwei_Durchgänge läuft nicht oder

Zeitgeber zwei_Durchgänge läuft und eine der Drucktasten (außer vorne links) wird betätigt

zeigt die Absicht des Bedieners an, das Fahrzeug zu verriegeln und löst somit eine Systemverriegelung aus.

Warnung passive Heckklappe (nur Limousine)

Bei geschlossener Heckklappe verwendet das SMK ECU eine geeignete Suchstrategie, um eine Heckklappenwarnung durch eine Fernbedienung außerhalb des Fahrzeugs zu vermeiden. Das SMK sucht im Inneren des Kofferraums nach einer SMART-KEY-FERNBEDIENUNG. Wird eine wirksame SMART-KEY-FERNBEDIENUNG im Kofferraum gefunden, aktiviert das SMK ECU den externen SMK Summer (TBD), um den Benutzer darüber zu informieren, dass der Kofferraum mit einer Fernbedienung im Kofferraum gefunden wurde.

SMK sendet den Befehl zum Öffnen der Heckklappe an das BCM, um den Kofferraum erneut zu öffnen, wenn das Bit für erneutes Öffnen des Kofferraums gesetzt ist (BK). Bei dieser Funktion bezeichnet eine "wirksame" SMART KEY FERNBEDIENUNG eine beliebige SMART KEY FERNBEDIENUNG, die zu dem Fahrzeug gehört, selbst wenn sie DEAKTIVIERT ist.

  

Bei einem toten Winkel im Kofferraum oder bei einer beliebigen RF-Störung wird eventuell keine Kofferraumwarnung ausgegeben. Bedingt durch das Eindringen der Stoßfängerantenne in den Kofferraumbereich öffnet sich die Klappe eventuell, ohne dass außen eine Identifizierungsvorrichtung vorhanden ist.

Bei einem toten Winkel im Kofferraum oder bei einer beliebigen RF-Störung wird eventuell keine Kofferraumwarnung ausgegeben.

Smart Key-Warnung 1

1.

Vorbedingungen :

Alle Klemmen AUS und mindestens eine Tür offen & Verriegelungsstatus ist nicht verriegelt, wird vom SMK regelmäßig alle 100 ms geprüft, solange CAN/LIN aktiv ist.

2.

Fall:

Der Zustand von mindestens 1 Türknopf ändert sich von entriegelt in verriegelt.

3.

SMK Maßnahmen :

WENN KEIN FERNBEDIENUNGSEINGANG WIRKSAM

SMK sucht die Fernbedienungen innen im Fahrzeug. Dieselbe LF-Strategie muss verwendet werden wie bei der Warnung ID Aus (nur Registrierung, keine Authentifizierung)

WENN KEIN FERNBEDIENUNGSEINGANG WIRKSAM IST

SMK-Suche nach gültigem TP

Wenn keine Fernbedienung oder kein Transponder gefunden wurde, ist keine Maßnahme erforderlich.

Wurde eine wirksame Fernbedienung oder ein wirksamer Transponder gefunden, entriegelt SMK das Fahrzeug, indem es eine CAN-Schlüsselentriegelungsmeldung mit der Nummer der Fernbedienung sendet.

Wurde eine wirksame Fernbedienung gefunden, entriegelt SMK das Fahrzeug, indem es eine CAN/LIN-Schlüsselentriegelungsmeldung mit der Nummer der Fernbedienung sendet.

Smart Key-Warnung 2

1.

Vorbedingungen :

Alle Klemmen AUS und eine beliebige Tür (einschließlich Heckklappe) offen und kein FERNBEDIENUNGSEINGANG und kein Verriegelungsstatus (wird vom SMK regelmäßig alle 100 ms geprüft, solange CAN/LIN aktiv ist)

2.

Maßnahmen am Fahrzeug:

Schließen der letzten Tür oder der Heckklappe bei verriegelten Knöpfen oder bei laufender Verriegelung

3.

SMK Maßnahmen :

Innerhalb der ersten 500 ms nach Schließen der Türen wenn alle Türen verriegelt sind :

WENN KEIN FERNBEDIENUNGSEINGANG WIRKSAM

SMK sucht die Fernbedienungen innen im Fahrzeug.

Dieselbe LV-Strategie muss verwendet werden wie bei der Warnung ID Aus (nur Registrierung, keine Authentifizierung)

WENN KEIN FERNBEDIENUNGSEINGANG WIRKSAM IST

SMK-Suche nach gültigem TP

Wenn keine Fernbedienung gefunden wurde, ist keine Maßnahme erforderlich.

Wurde eine wirksame Fernbedienung oder ein wirksamer Transponder gefunden, sendet SMK einen Entriegelungsbefehl über CAN und aktiviert eine externe Summerwarnung.

Wurde eine wirksame Fernbedienung gefunden, sendet SMK einen Entriegelungsbefehl über CAN/LIN und aktiviert eine externe Summerwarnung.

Smart Key Türverriegelung Warnung

Türverriegelung Warnung 1

1.

Wenn der Klemmenstatus ACC oder IGN ist und alle Türen geschlossen sind und der Benutzer eine SMK-Verriegelung auslöst, wird eine Suche an der Außenseite des Fahrzeugs auf der Seite des Auslösers gestartet.

2.

Wird keine gültige Fernbedienung gefunden, ist kein weiteres Vorgehen erforderlich. Wird dagegen eine gültige Fernbedienung gefunden, ertönt ein akustisches Warnsignal.

3.

Wenn "b_Trunk Option == Ein" und "b_Trunk LockUnlockOption == Ein" erfüllt sind, schließt die Verriegelungswarnung die Heckklappe als Tür mit ein und der Heckklappen-Ver-/Entriegelungsschalter wirkt als Türentriegelungsschalter.

Türverriegelung Warnung 2

1.

Wenn der Klemmenstatus OFF ist und nicht alle Türen geschlossen sind und der Benutzer eine SMK-Verriegelung auslöst, wird eine Suche an der Außenseite des Fahrzeugs auf der Seite des Auslösers gestartet.

2.

Wird keine gültige Fernbedienung gefunden, ist kein weiteres Vorgehen erforderlich. Wird dagegen eine gültige Fernbedienung gefunden, ertönt ein akustisches Warnsignal.

3.

Wenn "b_Trunk Option == Ein" und "b_Trunk LockUnlockOption == Ein" erfüllt sind, schließt die Verriegelungswarnung die Heckklappe als Tür mit ein und der Heckklappen-Ver-/Entriegelungsschalter wirkt als Türentriegelungsschalter.

Türverriegelung Warnung 3

1.

Wenn der Klemmenstatus OFF ist und ATWS als entschärft betrachtet wird und alle Türen geschlossen sind und der Benutzer eine SMK-Verriegelung auslöst, wird eine Suche auf der Innenseite des Fahrzeugs gestartet.

2.

Wird keine gültige Fernbedienung gefunden, wird die Suche nach der SMK-Verriegelung gestartet. Wird dagegen eine gültige Fernbedienung gefunden, ertönt ein akustisches Warnsignal.

3.

Wenn "b_Trunk Option == Ein" und "b_Trunk LockUnlockOption == Ein" erfüllt sind, schließt die Verriegelungswarnung die Heckklappe als Tür mit ein und der Heckklappen-Ver-/Entriegelungsschalter wirkt als Türentriegelungsschalter.

Smart Key-Leuchtenwarnung

1.

Wenn der Klemmenstatus ACC oder IGN ist und die Fahrzeuggeschwindigkeit unter 3 km/h liegt, wird eine periodische Suche (alle 3 s) im Innenraum des Fahrzeugs durchgeführt, um zu prüfen, dass die gültige Fernbedienung noch immer im Fahrzeug ist.

2.

Wird keine gültige Fernbedienung gefunden, erfolgt eine Warnung. Wird dagegen eine gültige Fernbedienung gefunden, erfolgt keine Warnung.

Sicherheitsfunktionen (Reserve für Notfälle)

Bei einer entladenen Batterie der SMART-KEY-FERNBEDIENUNG oder bei einem defekten Getriebe stehen die folgenden Funktionen zur Verfügung:

Entriegeln/Verriegeln von Türen oder Kofferraum (oder Heckklappe je nach Fahrzeugkonfiguration): Verwenden eines mechanischen Schlüssels

Funktionen der Benutzerinformationen

Warnung ID AUS
1.

Vorbedingungen :

(ACC oder ZÜNDUNG 1) & (beliebige Tür offen oder Heckklappe offen)

2.

Fall:

Die letzte offene Tür wird geschlossen

3.

SMK Maßnahme:

SMK sucht im Innenraum nach einer SMART-KEY-FERNBEDIENUNG.

Wird keine gültige SMART-KEY-Fernbedienung gefunden, aktiviert das SMK den externen Summer und sendet außerdem eine ID OUT-Warnung über CAN (externe und interne Summerwarnung).

Wird eine Tür bei angeschlossenen Klemmen und bei einer internen wirksamen Fernbedienung geöffnet und wieder geschlossen, schaltet das SMK die Authentifizierung wieder ein und stoppt die Warnung. Ist die Klemme an ACC angeschlossen, schaltet das SMK die Wegfahrsperren-Kontrollleucht ein.

  

Tritt ein LF-Fehler auf (LF-Überhitzung oder LF-Antennenstörung), verhält sich das System so, als hätte man keine Fernbedienung gefunden.

Erfassen der niedrigen Batteriespannung der Fernbedienung

Zum Erfassen der niedrigen Batteriespannung wurden eine gewisse Strategie zum Messen der Batteriespannung und zum Erfassen einer niedrigen Spannung in die Fernbedienung integriert. Die Batteriespannung wird gemessen, wenn die Taste an der Fernbedienung gedrückt wird oder wenn ein Befehl für LF-Messung empfangen wird.

Beschreibung der Programmierung

In diesem Kapitel wird die Programmierung für SMK und Fernbedienungen beschrieben.

Zum Programmieren von SMK und Fernbedienungen muss eine Verbindung zum Diagnosewerkzeug bestehen.

Programmiermodus

In allen Modi werden die Programmierverfahren vom SMK gesteuert.

Bevor mit der Service-Programmierung begonnen wird, muss das Eingangssignal der Fernbedienung wirksam sein und der Geheimcode des Fahrzeugs (auch PIN-Code genannt) sollte bekannt sein.

Anlernmodus

Dieser Modus wird von den Händlern verwendet, um SMK und/oder den Schlüsselsatz zur ersetzen oder um zusätzliche Schlüssel für ein vorhandenes System zu registrieren. D.h. dass das System bereits mit einem bestimmten PIN-Code programmiert wurde. Der PIN-Code ist für die Lebensdauer des Fahrzeugs festgelegt, daher muss in dieser Betriebsart derselbe PIN-Code verwendet werden. Andernfalls funktioniert die Programmierung nicht.

Beschreibung des Anlernmodusverfahrens (Schritt für Schritt)

Ziel : Schlüsselprogrammierverfahren in der Servicestation

Anfangszustand :

Ersetzen des SMK: SMK ist nicht programmiert, Smart Key und Fernbedienung sind bereits mit demselben PIN-Code programmiert

Programmieren zusätzlicher oder neuer Schlüssel: SMK wurde bereits mit demselben PIN-Code programmiert

Beginn nach dem Aus- und Einbau (Start im unprogrammierten Zustand)

Nach dem Ersetzen durch eine neue Smart-Key-Einheit oder einen Fernbedienungsschlüssel ist ein Starten wie folgt möglich.

Für den Start im unprogrammierten Zustand

Alle zugehörigen Teile sind unprogrammiert (Smartkey, ECM)

Bremspedal im Bereich P oder N niedertreten

Startknopf einmal mit einem unprogrammierten Smart Key drücken.

Sitzheizungsschalter
Bauteile und bauteile-Übersicht BAUTEILE-ÜBERSICHT 1. Sitzheizungsschalter Fahrerseite 2. Sitzheizungsschalter Beifahrerseite Schematische darst ...

Smart Key
Reparaturverfahren Smart Key Speichern des Smart-Key-Codes 1. Das KDS/GDS an den Diagnosestecker (16P) unter der Armaturenbrettabdeckung auf der Fahrerseite anschlie ...

Andere Informationen:

Kia Picanto (JA) Betriebsanleitung: Scheibenwaschanlage (vorn)


Ziehen Sie den Wischerhebel in der Schalterstellung OFF (O) leicht nach hinten, um Waschwasser auf die Windschutzscheibe zu sprühen und die Scheibenwischer 1-3 Mal wischen zu lassen. Verwenden Sie diese Funktion, wenn die Windschutzscheibe verschmutzt ist. Der Sprüh- und Wischvorgang wird ...

Copyright © www.picantode.com 2018-2020