Kia Picanto: Lenkung / Elektronische Servolenkung

Kia Picanto (JA) Reparaturanleitung / Lenkung / Elektronische Servolenkung

Beschreibung und bedienung
Beschreibung

EPS (Elektronische Servolenkung, Ausführung mit Sicherheitslenksäule) arbeitet mit einem Elektromotor, um den zum Lenken notwendigen Kraftaufwand zu verringern das Lenksystem funktioniert unabhängig vom Betrieb des Motors.

Das EPS-Steuermodul steuert den Motorbetrieb gemäß den von den jeweiligen Sensoren über das CAN (Controller Area Network) empfangenen Informationen, wodurch eine präzisere und zeitnahere Steuerung der Lenkunterstützung als bei konventionellen motorbetriebenen Hydrauliksystemen ermöglicht wird.

Die Bauteile (Lenkwinkelsensor, Drehmomentsensor, Ausfallsicherungsrelais usw.) des EPS-Systems befinden sich in der Lenksäule. EPS-Einheit und Lenksäule dürfen für die Überprüfung nicht zerlegt werden. Sie müssen bei Bedarf ersetzt werden.

Hinweise zur Fehlersuche

Störungsfaktor
Prüfpunkt
Fehlersymptom
ERKLÄRUNG
Bemerkung
Herunterfallen, Stoß und berlastung
MOTOR
Ungewöhnliche Geräuschentwicklung
- Es können sichtbare und unsichtbare Schäden auftreten. Das Lenkrad kann unter Verwendung der herunter gefallenen Teile zu einer Seite ziehen. Die Präzisionsteile von Motor / ECU sind empfindlich gegenüber Vibrationen und Stößen. Durch Überlastung können unvorhergesehene Schäden entstehen.
- Kein EPS verwenden, das Stößen ausgesetzt war.
- Die einzelnen Teile nicht überlasten.
ECU
- Beschädigung des Stromkreises
- Falscher Schweißpunkt
- PCB gebrochen
- Präzisionsteile beschädigt
DREHMOMENTSENSOR
Unzureichende Lenkkraft
berlastung der ANTRIEBSwelle kann eine Störung des Drehmomentsensor verursachen.
- Verbindung keinen Stößen aussetzen (Beim Einsetzen und Anziehen)
- Zum Ausbau des Lenkrads das vorgeschriebene Werkzeug verwenden. (Nicht mit dem Hammer darauf schlagen)
- Kein EPS verwenden, das Stößen ausgesetzt war
welle
Unzureichende Lenkkraft (links und rechts ungleichmäßig)
 
Kein EPS verwenden, das Stößen ausgesetzt war
Beule/Kerbe
Kabelstrang
- Fehlfunktion
- Strombetrieb nicht möglich
- EPS-Störung
Unterbrechung zwischen Kabelstrang-Anschluss und Kabelstrang
Kabelstrang nicht überlasten
Anormale Lagertemperatur
Motor/ECU
Anormaler Lenkaufwand durch Fehlfunktion von Motor/ECU
- Im Normalzustand wasserdicht
- Auch etwas Feuchtigkeit kann eine Fehlfunktion der Präzisionsteile von Motor/ECU verursachen.
- Normale Lagerungstemperatur und -feuchtigkeit aufrecht erhalten
- Nicht in Wasser tauchen

1. Nicht auf elektronische Teile schlagen; wenn sie fallen gelassen wurden oder Stößen ausgesetzt waren, müssen sie durch neue ersetzt werden.

2. Elektronische Teile von Wärme und Feuchtigkeit fernhalten.

3. Anschlussklemmen nicht berühren, um Verformung und statische Aufladung zu vermeiden.

4. Nicht auf den Motor und die Drehmomentsensor-Bauteile schlagen; wenn sie fallen gelassen wurden oder Stößen ausgesetzt waren, müssen sie durch neue ersetzt werden.

5. Der Steckverbinder muss bei ausgeschalteter Zündung abgezogen oder angeschlossen werden.

ARBEITSWEISE

Hinweise zur Fehlersuche

Störungsfaktor
Prüfpunkt
Fehlersymptom
ERKLÄRUNG
Bemerkung
Herunterfallen, Stoß und berlastung
MOTOR
Ungewöhnliche Geräuschentwicklung
- Es können sichtbare und unsichtbare Schäden auftreten. Das Lenkrad kann durch heruntergefallene Teile zu einer Seite ziehen. - Die Präzisionsteile von Motor/ECU sind empfindlich gegenüber Vibrationen und Stößen. - durch Überlastung können unvorhergesehene Schäden entstehen.
- Kein EPS verwenden, das Stößen ausgesetzt war. - Die einzelnen Teile nicht überlasten.
ECU
Stromkreisschaden - Falscher Schweißpunkt - Gerissene PCB - Beschädigtes Präzisionsteile
DREHMOMENTSENSOR
Unzureichende Lenkkraft
berlastung der ANTRIEBSwelle kann eine Störung des Drehmomentsensor verursachen.
- Verbindungsteile keinen Stößen aussetzen (Beim Einsetzen und Anziehen) -Zum Ausbau des Lenkrads das vorgeschriebene Werkzeug verwenden. (Nicht mit dem Hammer darauf schlagen) - Kein EPS verwenden, das Stößen ausgesetzt war.
welle
Unzureichende Lenkkraft (links und rechts ungleichmäßig)
 
Kein EPS verwenden, das Stößen ausgesetzt war
Beule/Kerbe
Kabelstrang
- Fehlfunktion - Kein Strom - Fehlfunktion des EPS
Unterbrechung zwischen Kabelstrang-Anschluss und Kabelstrang
Kabelstrang nicht überlasten
Anormale Lagertemperatur
Motor/ECU
Anormaler Lenkaufwand durch Fehlfunktion von Motor/ECU
- Wasserdicht unter Normalbedingungen - Auch etwas Feuchtigkeit kann eine Fehlfunktion der Präzisionsteile von Motor/ECU verursachen.
- Während der Lagerung normale Temperatur und richtige Luftfeuchtigkeit aufrecht erhalten - Nicht untertauchen

1. Nicht auf elektronische Teile schlagen; wenn sie fallen gelassen wurden oder Stößen ausgesetzt waren, müssen sie durch neue ersetzt werden.

2. Elektronische Teile von Wärme und Feuchtigkeit fernhalten.

3. Anschlussklemmen nicht berühren, um Verformung und statische Aufladung zu vermeiden.

4. Nicht auf den Motor und die Drehmomentsensor-Bauteile schlagen; wenn sie fallen gelassen wurden oder Stößen ausgesetzt waren, müssen sie durch neue ersetzt werden.

5. Der Steckverbinder muss bei ausgeschalteter Zündung abgezogen oder angeschlossen werden.

Bauteile und bauteile-Übersicht
BAUTEILE-ÜBERSICHT

1. Lenksäule
2. Kreuzgelenk
3 . MDPS-Motor
4 . MDPS ECU

Schematische darstellungen
Schematische Darstellungen

KABELSTECKER

Typ
STIFT-Nr.
Beschreibung
BATTERIE
1
Batterie +
2
Batterie +
VSS
1
ign
2
-
3
-
4
-
5
-
6
-
7
High_CAN
8
Low_CAN

Reparaturverfahren
ALLGEMEINE INSPEKTION

Vor oder nach der Wartung des EPS-Systems Fehlersuche und Testverfahren wie folgt durchführen.
Systemzustand mit dem Normalzustand aus der folgenden Tabelle vergleichen und bei Erkennung eines anormalen Systems die erforderlichen Prüfungen durchführen und Abhilfemaßnahmen ergreifen.

PRÜFBEDINGUNG
Normalzustand: Motor darf keine Lenkunterstützung leisten.
Problem
Mögliche Ursache
Maßnahme
Zündung Aus
Motor leistet Lenkunterstützung
ASP ist nicht kalibriert
ASP-Kalibrierung mit einem Scan-Tool durchführen.
IG Strom liegt an
IG-Stromversorgungsleitung überprüfen.

PRÜFBEDINGUNG
Normalzustand: Motor darf keine Lenkunterstützung leisten, Warnleuchte ist eingeschaltet.
Problem
Mögliche Ursache
Maßnahme
Zündung Ein/Motor Aus
Motor leistet Lenkunterstützung
ASP ist nicht kalibriert
ASP-Kalibrierung mit einem Scan-Tool durchführen.
EMS-CAN-Signal wird nicht empfangen.
CAN-Leitung überprüfen.
Warnleuchte ist nicht eingeschaltet.
Fehler im Kombiinstrument
Kombiinstrument und zugehörigen Kabelstrang überprüfen.

PRÜFBEDINGUNG
Normalzustand: Motor leistet Lenkunterstützung, Warnleuchte ist nicht eingeschaltet.
Problem
Mögliche Ursache
Maßnahme
Zündung Ein/Motor Ein
Warnleuchte ist eingeschaltet und Motor leistet keine Lenkunterstützung
EPS (Immer eingeschaltet) und Fehler in der IG-Stromversorgung
Stecker und Kabelstrang von EPS (immer eingeschaltet) und IG-Stromversorgung überprüfen.
System hat Fehlercode erkannt.
Selbsttest mit Scan-Tool durchführen und instand setzen oder ersetzen.
Warnleuchte ist eingeschaltet und Motor leistet Lenkunterstützung
ASP ist nicht kalibriert
ASP-Kalibrierung mit einem Scan-Tool durchführen.
Fehler in CAN-Kommunikation zwischen EPS und Kombiinstrument
CAN-Leitung überprüfen.

ASP: Absolute Lenkposition

CAN: Controller Area Network

EMS: Motormanagementsystem

  

Folgende Symptome können im normalen Fahrzeugbetrieb auftreten; wenn die EPS-Warnleuchte nicht aufleuchtet, liegt keine Störung im EPS-System vor.

Nach dem Einschalten der Zündung ist ca. 2 s lang ein höherer Kraftaufwand zum Lenken erforderlich, wenn die EPS-Systemdiagnose durchgeführt wird danach ist das Lenken wieder mit normalem Kraftaufwand möglich.

Beim Ein- oder Ausschalten der Zündung kann es zu Geräuschentwicklung am EPS-Relais auftreten. Dies ist völlig normal.

Wird das Fahrzeug im Stillstand oder bei sehr langsamer Fahrt gelenkt, kann der Motor Geräusche verursachen, dies ist jedoch normal.

Vorsichtshinweis für ASP (Absolute Lenkposition)-Kalibrierung oder EPS-Typenerkennung

Vor Durchführung der ASP-Kalibrierung oder EPS-Typerkennung prüfen, ob die Batterie voll aufgeladen ist.

Sicherstellen, dass während der ASP-Kalibrierung oder der EPS-Typerkennung keine an das Fahrzeug oder an das Scan-Tool angeschlossenen Kabel abgeklemmt werden.

Nach Abschluss der ASP-Kalibrierung oder ESP-Typenerkennung die Zündung ausschalten und einige Sekunden warten. Dann den Motor wieder starten, um zu prüfen, ob das Fahrzeug normal funktioniert.

ASP-Kalibrierung

1.

"ASP Calibration (ASP-Kalibrierung)" auswählen.

2.

Bei der Durchführung des Tests die Bildschirmanweisungen befolgen.

EPS-Typerkennung

1.

"EPS-Typenerkennung" auswählen.

2.

Bei der Durchführung des Tests die Bildschirmanweisungen befolgen.

Beheiztes Lenkrad
Beschreibung und bedienung Beschreibung Bei manueller Auswahl bietet das Lenkradheizungssystem durch Erwärmen des Lenkrads einen erhöhten Komfort für den Fahrer. 1. ...

Lenksäule und Lenkwelle
Reparaturverfahren Ausbau 1. Batteriemassekabel abklemmen. 2. Lenkrad so drehen, dass die Vorderräder gerade nach vorne ausgerichtet sind. ...

Andere Informationen:

Kia Picanto (JA) Betriebsanleitung: Wenn eine Panne während der Fahrt auftritt


Wenn der Motor vor einer Kreuzung oder beim Überqueren abstirbt Wenn der Motor vor einer Kreuzung oder beim Überqueren abstirbt, schalten Sie den Schalthebel in die Neutralstellung (N) und schieben Sie danach das Fahrzeug an eine sichere Stelle. Wenn Ihre Fahrzeug ohne Zündschloss und ...

Copyright © www.picantode.com 2018-2019